Zwischen Wünschen von Eltern und Bedürfnissen der Kinder balancieren

Der Kurs ist abgeschlossen

Kursnr.
20-0650807
Beginn
Do., 29.04.2021,
10:00 - 14:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Anmeldeschluss
15.04.2021
Gebühr
Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte in der frühkindlichen Bildung
Manchmal fällt es in der Praxis nicht so leicht die Wünsche der Eltern mit den Bedürfnissen der einzelnen Kinder und der ganzen Gruppe in Einklang zu bringen. Hier ist von Seiten der Fachkräfte eine hohe Professionalität gefordert.
Eltern und ihre Wünsche oder Ansprüche an die Betreuung des eigenen Kindes ernst zu nehmen und zu verstehen bedarf der Offenheit und Empathie durch die Fachkräfte. Auf der anderen Seite erleben diese die manchmal konträr dazu stehenden Bedürfnisse der Kinder oder der ganzen Gruppe. In vielen Alltagssituationen ist ein Spagat zwischen den unterschiedlichen Bedürfnissen und Ansprüchen notwendig.

Ein klassisches Beispiel ist der Mittagsschlaf: Hier möchten viele Eltern, dass das Kind irgendwann geweckt oder wachgehalten wird, obwohl Fachkräfte das Kind als müde erleben.

Wie Fachkräfte mit dieser Herausforderung umgehen können, so dass jedem einzelnen Kind Aufmerksamkeit für seine individuellen Bedürfnisse geschenkt, die Anliegen aller Kinder in der Gruppe beachtet und dabei die Elternwünsche miteinbezogen werden, soll in dieser Fortbildung Thema sein.

Im Seminar beschäftigen wir uns mit folgenden Aspekten:
- Wünsche und Ansprüche von Eltern erfahren und verstehen
- Auseinandersetzung mit Werten (eigene und andere)
- individuelle Entwicklung von einzelnen Kindern und Bedürfnisse der Gruppe
- professionelle Haltung der Fachkraft
- gemeinsam erarbeitete Impulse für Handlungskompetenzen

In der Fortbildung wird nach unterschiedlichen Methoden, wie z.B. Input, Austausch, Breakout-Rooms etc. gemeinsam und mit starkem Praxisbezug zu diesem Thema gearbeitet.

Veranstalter: Verbund Bremer Kindergruppen e.V.


Dozent*innen

Zur Zeit keine Kurse vorhanden.