Migrationspädagogische Praxis: Bildungsarbeit mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern nach dem SchlaU-Konzept

Veranstaltungsreihe

Kursnr.
20-64370
Dauer
10 Termine
Gebühr
Zielgruppe
Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II Berufsbildende Schulen

In einer Kooperation mit SchlaU-Werkstatt für Migrationspädagogik aus München bietet das LIS eine Fortbildungsreihe mit migrations- und inklusionspädagogischen Inhalten an. Mit dieser Seminarreihe möchte das Kom.In die Pädagogen/innen in ihrer Bildungsarbeit mit jungen Geflüchteten unterstützen.
Am 18. März 2021 wird das Kom.In-Team über die Fortbildungsreihe in einer online-Veranstaltung ( VA-Nr: 64369) informieren. Die 10 modulige Fortbildungsreihe wird vorläufig "online" angeboten. Jedes Modul kann einzeln angewählt werden.
Modul 1: Lebenslagen junger Geflüchteter in Deutschland
Modul 2: Vielfalt und Differenz
Modul 3: Pädagogik der Anerkennung
Modul 4: Deutsch als Zweit- und Bildungssprache: Basiswissen
Modul 5: Alphabetisierungsarbeit: Basiswissen
Modul 6: Lernausgangslage und Entwicklung
Modul 7: Sprachsensibler Fachunterricht
Modul 8: Binnendifferenzierung und autonomes Lernen
Modul 9: Mathematiklernen in der Zweitsprache
Modul 10: Schulische Berufsorientierung

Ziele:
- Kenntnisse zur Didaktik und Methodik in der Migrationspädagogik fördern.
- Das pädagogische Konzept der "SchlaU-Werkstatt" anwenden können.


Dozent*innen