"Unterrichten mit dem Team-Ombuds-Modell - das find ich fair!"

Der Kurs ist abgeschlossen

Kursnr.
21-63006
Beginn
Do., 04.11.2021,
14:00 - 17:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Anmeldeschluss
28.10.2021
Gebühr
Zielgruppe
Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II gymnasiale Oberstufe, Sek. II Berufsbildende Schulen

Das Team-Ombuds-Modell (© tOm) bietet eine hervorragende Möglichkeit, den Herausforderungen von Corona-Zeiten - und damit auch der Verlagerung des Politikunterrichts in den digitalen Raum - via itslearning zu begegnen. Angeregt von Ideen aus der Schulpraxis Skandinaviens gibt das Modell Raum für neues Rollenverhalten von Lehrkräften und Schüler:innen. Es steht insbesondere für: basisdemokratisch ausgelegte Teams, ein hohes Maß an Selbstbestimmung, selbstständige Lernorganisation, Konsensorientierung, solidarisches Handeln, Stärkung der Sozialkompetenz, Integrationsförderung, Eigenverantwortung und Mobbing-Prävention.
Inhalt und Arbeitsweise: Im ersten Abschnitt erläutern die Referenten Dr. Christian Mayer-Boness (Universität Göttingen) und Fridjof Boness (Studienrat, Bremen) sowie Franziska Löwenstein (wiss. Assistenz, Universität Göttingen) die Funktionsweise und den Aufbau des didaktischen Modells. Alle Teilnehmer:innen erhalten ein Methodenpaket für die Praxis des Politikunterrichts/GUP-Unterrichts, das auf unterschiedliche Inhalte der SEK I und SEK II angewendet werden kann. Dabei erfahren sie, wie die Akteure "Ombud", "Postmaster", "Teams", "Management" und "Lerner" miteinander funktionieren. Schwerpunkte liegen im Vortrag bei selbstorganisiertem Lernen, Leadershipmanagement, Integration von Schüler:innen und die politisch-didaktische Bedeutung des Modells sowie Entlastungsmöglichkeiten für die Lehrkräfte.
Im zweiten Abschnitt schlüpfen die Teilnehmer:innen selbst in die vorgesehenen Rollen des Modells und erarbeiten zu den Vor- und Nachteilen von tOm eine Kurz-Präsentation. Die Dozenten und die begleitende Assistenz betreuen die Teams während der Simulationsphase in digitalen Breakout-Rooms. In der dritten Phase findet ein offenes Gespräch über die Fortbildung und die gemachten Erfahrungen statt.

Ziele: Die Teilnehmer:innen können das Team-Ombuds-Modell im eigenen Politik-/GUP-Unterricht anwenden. Sie sind in der Lage bei den Schüler:innen folgende Kompetenzen anzubahnen: selbstorganisiertes Lernen, Leadership Management, kooperatives Arbeiten, Umgang mit Teams bei itslearning.

Unterkurse