Praktische Demokratieerfahrung im Schulalltag - am Beispiel des Beteiligungskonzepts "aula"

Zur Anmeldung Es sind noch Plätze verfügbar

Kursnr.
21-63012
Beginn
Do., 24.02.2022,
15:00 - 18:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Anmeldeschluss
17.02.2022
Gebühr
Zielgruppe
Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II Berufsbildende Schulen

Das innovative Beteiligungskonzept "aula" ermöglicht Schüler:innen aktive Mitbestimmung im Schulalltag. Mithilfe einer Online-Plattform und didaktischer Begleitung fördert "aula" demokratische Praktiken und Kompetenzen.
Die digitalen Transformationsprozesse bewirken global einen kulturellen Wandel und führen zu neuen Herausforderungen und Potenzialen für Demokratien. Um diese berücksichtigen und ihnen begegnen zu können, braucht es gewandelte und neue Konzepte, die eine wirksame und nachhaltige Demokratiebildung in einer Kultur der Digitalität ermöglichen.

Denn: Demokratie ist mehr als wählen gehen. Demokratie lebt von echter Beteiligung am Entscheidungsprozess. Partizipation kann und soll schon in frühen Jahren gelernt werden, zum Beispiel in der Schule. Wie das gehen kann, zeigt Marina Weisband unter anderem anhand des Beteiligungskonzepts "aula" und skizziert dabei Gelingensbedingungen solcher Beteiligungsstrukturen, aber auch Herausforderungen und Aussichten.

Ziele:
- das Beteiligungskonzept "aula" kennenlernen
- Umsetzungs- und Einsatzmöglichkeiten in Schule reflektieren
- demokratische Bildung über Beteiligungsprozesse fördern

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

24.02.2022

Uhrzeit

15:00 - 18:00 Uhr

Ort

Online-Seminar



Unterkurse