SchulKinoWoche 2022: Spielfilme für die Suchtprävention

Zur Anmeldung Es sind noch Plätze verfügbar

Kursnr.
21-70012
Beginn
Mo., 16.05.2022,
15:00 - 18:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Anmeldeschluss
09.05.2022
Gebühr
Zielgruppe
Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II gymnasiale Oberstufe, Sek. II Berufsbildende Schulen

Woran denken Sie bei den Stichworten "Sucht" und "Film" zuerst? Sicherlich an Christiane F. und "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo". Aus fachlicher Sicht eignen sich Filme wie dieser jedoch nicht dazu, Jugendliche vor bestehenden Suchtpotenzialen zu schützen. Abschreckend gemeinte oder besonders detaillierte Darstellungen von Drogenkonsum und Sucht-Problemen können paradoxerweise anziehend wirken und neugierig machen, während sie zugleich eine Distanzierung ermöglichen - "So etwas wird mir nicht passieren."
Moderne Suchtprävention versteht sich hingegen als Teil der Gesundheitsförderung und hat somit zum Ziel, die Lebenskompetenzen von Kindern und Jugendlichen zu stärken. Spielfilme können dabei die Möglichkeit bieten, Herausforderungen der Adoleszenz und den Umgang mit Problemen und Schwierigkeiten besprechbar zu machen und Reflexionsprozesse anzustoßen.

In der Fortbildung werden wir diskutieren, wie Spielfilme im Sinne der Suchtprävention eingesetzt werden können. Als Diskussionsgrundlage dienen Szenen aus "Stella" und "Moonlight", die im Programm der SchulKinoWoche 2022 zu sehen sind.

In Kooperation mit dem City46: http://www.schulkinowochen-bremen.de/

Ziele:
- Kenntnisse über moderne Suchtprävention
- Entwicklung von Ansatzpunkten für den Einsatz von Spielfilmen in der Suchtprävention

Kursort

City 46, Kommunalkino, Birkenstr. 1, 28195 Bremen
Birkenstraße 1
28195 Bremen



Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

16.05.2022

Uhrzeit

15:00 - 18:00 Uhr

Ort

Birkenstraße 1, City 46, Kommunalkino, Birkenstr. 1, 28195 Bremen



Unterkurse