Eltern- und Kinderpartizipation durch mehrsprachige Projekte in KiTa und Grundschule

Kursnr.
21-64101
Beginn
Mo., 07.03.2022,
15:00 - 18:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Anmeldeschluss
28.02.2022
Gebühr
Zielgruppe
Frühkindliche Bildung, Grundschule

Mehrsprachigkeit in pädagogischen Einrichtungen ist kein neues Thema - wenn man die klassischen Sprachangebote der akzeptierten Sprachhierchien meint. Doch leider bleibt es noch viel zu oft dabei. Eine gelingende Kooperation zwischen KiTa, Schule und Erziehungsberechtigten unterstützt nachweislich den Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen.
Für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist dabei sowohl eine Kultur der Wertschätzung und Anerkennung als auch die Berücksichtigung der sprachlichen und kulturellen Heterogenität und unterschiedlichen Vorerfahrungen der Familien mit Schule eine wichtige Voraussetzung.
Aktuell gibt es neue Ansätze, Sprache bewusst als Mittel zu einer wertschätzenden Kommunikation und zur Möglichkeit der Partizipation aufgreifen. Die Berücksichtigung möglichst aller Familiensprachen ist dabei ein wichtiges Mittel, um Eltern eine für sie angenehme Plattform zur Mitgestaltung anzubieten und dadurch auch die Kompetenzen und das Zugehörigkeitsgefühl der Kinder zu fördern.
Die Zufriedenheit der Beteiligten auf allen Seiten zeigt: Verstehen ist das Tor zur Verständigung - Verständigung ist das Tor zum Verstehen.
Vermittelt werden ganzheitliche Ansätze und Erfahrungen schon durchgeführter Projekte aus der Praxis, die sich einfach und ohne zusätzliche Geldmittel umsetzen lassen.

Ziele:
Die Teilnehmenden reflektieren eigene Wertvorstellungen und erweitern sie mit neuen Erkenntnissen.
Methoden und Inhalte aus der Praxis werden vorgestellt und gemeinsam reflektiert.
Positivbeispiele, Rituale und Materialien werden für den eigenen Alltag transferiert.

Kursort

LIS (Am Weidedamm)
Am Weidedamm 20
28215 Bremen



Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

07.03.2022

Uhrzeit

15:00 - 18:00 Uhr

Ort

Am Weidedamm 20, LIS (Am Weidedamm)



Unterkurse