Von der Problemhypnose zur Lösungsbereitschaft - Systemisches Handwerkszeug für Schulsozialarbeiter:innen

Der Kurs ist abgeschlossen

Kursnr.
21-65017
Beginn
Mo., 20.09.2021,
09:00 - 13:00 Uhr
Dauer
4 Termine
Anmeldeschluss
13.09.2021
Gebühr
Zielgruppe
Grundschule, Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II gym. Oberstufe, SekII Berufsbildende Schulen
Zielgruppenzusatz
nur für Schulsozialarbeiter:innen

In Schule werden Schulsozialarbeiter:innen als Beratende meist in Problemsituationen hinzugezogen.
Systemisches Denken und Handeln gibt die Möglichkeit, sich im Beratungsprozess nicht vom Problem vereinnahmen zu lassen, Situationen offen zu halten und lösungsorientiert zu bleiben.
Diese Fortbildung richtet sich an Schulsozialarbeiter:innen, die in ihrer Arbeit systemische Methoden zur Beratung nutzen möchten.
Die Teilnehmer:innen bringen Erfahrungen, Erfolge und Ressourcen in die Fortbildung ein - die Dozentin bietet einen Einblick in verschiedene systemische Beratungstechniken und lädt ein, die innere Haltung zu reflektieren und zu erweitern. Zwischen den vier einzelnen Fortbildungseinheiten ist Zeit, das Gelernte zu üben und neue Fragen mitzubringen.

Ziele:
- die Teilnehmer:innen lernen Grundlagen systemischer Beratung kennen
- sie lernen verschiedene Beratungstechniken wie u.a. Statusklärung, PELZ-Modell, Zielecheck, Familienbrett kennen und anwenden
- sie haben eine lösungsorientierte Haltung entwickelt
- und die eigene Arbeit reflektiert



Informationen zum Arbeitsbereich Soziales Lernen finden Sie unter
www.lis.bremen.de/info/soziales_lernen

Kursort

LIS (Am Weidedamm)
Am Weidedamm 20
28215 Bremen



Unterkurse


Dozent*innen

Zur Zeit keine Kurse vorhanden.