Gemeinsam Klasse sein - Ein Mobbingpräventionsprogramm für den ganzen Jahrgang 5/6/7 (SchiF) - auch online

Schulinterne Fortbildung

Kursnr.
21-65199
Gebühr
Zielgruppe
Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium
Zielgruppenzusatz
Sek I Jahrgangsteams der Jahrgänge 5/6/7

Das Mobbingpräventionsprogramm "Gemeinsam Klasse sein" wurde 2018/19 von der Beratungsstelle Gewaltprävention Hamburg in der Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse entwickelt und löst den in Bremen verbreiteten Anti-Mobbing-Koffer ab.
Als Projektwoche konzipiert wendet sich "Gemeinsam Klasse sein" an neu zusammengesetzte Klassen mit ersten Erfahrungen als Gruppe - also in Bremen an Jahrgang 5 - frühestens nach den Herbstferien. Das Material ist allerdings auch für Jahrgang 6 und 7 geeignet, falls eine Schule die Projektwoche im Curriculum später ansetzen möchte. Die Aufnahme ins Schulcurriculum empfiehlt sich, da das Programm so die stärkste Wirksamkeit entfaltet.
Die einfachste Möglichkeit, das Programm in einer Schule in einem Jahrgang 5 (ggf. 6 oder 7) vorzubereiten und durchzuführen, ist eine 4-stündige schulinterne Fortbildung (SchiF).
In der SchiF wird kurz in Ziele und Ablauf des Programms eingeführt, dann erarbeiten sich die Kolleg:innen arbeitsteilig die Bausteine der Projektwoche und stellen sie sich gegenseitig vor. Im Anschluss werden die Bausteine an die Erfordernisse der jeweiligen Schule angepasst und die Umsetzung konkret geplant. Dabei fließen Erfahrungen und Überlegungen anderer Schulen ein.

Alle sechs Pilotschulen in Bremen haben in der Rückmeldung die SchiF als besonders hilfreich hervorgehoben. "Wir waren noch nie so gut auf eine Projektwoche vorbereitet." (Zitat eines Jahrgangsleiters).

Ziel der Veranstaltung ist eine weitgehende Vorbereitung der Projektwoche:
- Überblick über die Programmbausteine
- Anpassung der Bausteine an die jeweiligen schulischen Erfordernisse
- Planung der Präsentation vor den Eltern
- Verabredung der organisatorischen Arbeitsschritte

Die Fortbildung kann auch als kurzweilige vierstündige Online-SchiF druchgeführt werden. Die Rückmeldungen sind sehr positiv.

Zur Terminabsprache wenden Sie sich an Meike Herminghausen
meike.herminghausen@lis.bremen.de

Informationen zum Arbeitsbereich "Soziales Lernen" finden Sie unter
www.lis.bremen.de/info/soziales_lernen

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Unterkurse