Kinderwelten - Vorurteile als pädagogische Herausforderung, diversitätsbewusste Grundschule als Ziel

Der Kurs ist abgeschlossen Der Veranstaltungstermin wurde geändert

Kursnr.
21-65010
Beginn
Di., 18.01.2022,
15:00 - 18:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Anmeldeschluss
11.01.2022
Gebühr
Zielgruppe
Grundschule

Schon ab dem Alter von ca. drei Jahren bilden Kinder durch die Übernahme von Konstruktionen ihrer Umwelt sogenannte Vor-Vorurteile aus. Kinder übernehmen diese Zuschreibungen und damit wird den so markierten Kindern Selbstwirksamkeit und Zugehörigkeitsgefühl erschwert.

Auch pädagogische Fachkräfte sind Akteure in diesem Prozess. Oft geschieht das nicht bewusst, da die in der Kindheit und später durch Medien etc. gelernten Bilder nie hinterfragt wurden.

Überlegenheitskonstruktionen finden sich in Liedern, Bildern und Geschichten und vielen anderen Medien und alltäglichen Zugängen. Religionen, äußere Merkmale, ethnische Zugehörigkeiten, Familiensprachen, Sexualitäten und Gender, etc. können weitere Differenzlinien abbilden, die zu Vorurteilen und Ausgrenzungsprozessen führen.

Für eine vorurteilsbewusste Pädagogik hat die Fachstelle Kinderwelten Berlin Ziele erarbeitet, die in der Fortbildung vorgestellt werden.
Darüber hinaus wird die eigene Sensibilität in ausgewählten Themenbereichen durch kurze Übungssequenzen aus dem Anti Bias Bereich geschult, um Diskriminierung im pädagogischen Alltag aktiv entgegenwirken zu können.
Es werden beispielhaft Materialien analysiert und positive Ansätze für einen diversitätsbewussten pädagogischen Alltag vorgestellt, um ein grundsätzliches Bewusstsein für mögliche Fallstricke zu schaffen.

Ziele:
- Die Teilnehmenden haben Sensibilität in Bezug auf die Wahrnehmung von Differenzlinien und Diskriminierungsformen erlangt.
- Inhalte aus der Praxis werden gemeinsam reflektiert - die Teilnehmenden professionalisieren ihre Handlungsspielräume
- Die Teilnehmenden können kriteriengeleitet 'gut gemeinte' Materialien erkennen.
- Positive Gegenbeispiele, Rituale und Materialien wurden für den eigenen Alltag angepasst.



Informationen zum Arbeitsbereich Soziales Lernen finden Sie unter
www.lis.bremen.de/info/soziales_lernen

Unterkurse